Glossar - Anfangsbuchstabe "A"

Hier finden Sie eine alphabetische Auflistung der wichtigsten Fachbegriffe zu Artikeln unseres Shops. Klicken Sie bitte auf den gewünschten Anfangsbuchstaben.

Fehlt ein Begriff? Schreiben Sie uns an redaktion@absperrtechnik24.de und wir nehmen den entsprechenden Begriff zeitnah in unser Glossar auf.
Anfangsbuchstabe: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Absperrpfosten

Absperrpfosten
Absperrpfosten oder Absperrstangen dienen allgemein dazu, eine öffentliche oder private Verkehrsfläche gegen unbefugtes Befahren abzuschirmen. Dies können Rettungswege, angemietete Parkflächen oder auch sonstiges privates Terrain sein, das – aus welchen Gründen auch immer - nicht von Unbefugten befahren werden soll. Anders als Hinweisschilder wirken Absperrpfosten sofort, denn dem Verkehrsteilnehmer erscheinen sie stets als Hindernis, das sich nicht ohne weiteres überwinden lässt. Ganz wichtig ist der warnende Signalcharakter von Absperrpfosten. Sie müssen gut sichtbar und auffällig sein, damit sie auch nicht versehentlich übersehen werden können. Aus diesem Grund sind Absperrpfosten stets auffällig gestaltet und besitzen fast immer reflektierende Elemente.

Absperrpfosten sind je nach Anwendung in unterschiedlichen Materialien und Ausführungen erhältlich. Sie sind aus verzinktem Stahl, Aluminium oder Edelstahl jeweils als Rundrohr oder Vierkant in verschiedenen Stärken und Größen lieferbar. Ihre Signalwirkung entfalten sie meistens durch aufgesetzte Reflexfolien. Diese sorgen dafür, dass die Absperrpfosten auch bei Dunkelheit gut sichtbar sind. Je nach Bauart und Einsatzzweck werden sie auch als Absperrstangen oder Absperrpoller bezeichnet. Die Absperrstange wird senkrecht entweder auf einer abgeflachten Bodenplatte aufgestellt und eingedübelt oder einbetoniert.

Absperrpfosten
Zur Absicherung großflächiger Areale wie Baustellen kommen Kettenpfosten zum Einsatz. Das sind Sperrpfosten die in weiten Abständen aufgestellt und durch Ketten miteinander verbunden werden. Bei besonders kritischen Flächen wie Rettungswegen, die unter keinen Umständen verstellt werden dürfen, in Notfällen aber genutzt werden müssen, kommen versenkbare Absperrpfosten zum Einsatz. Dabei wird der Fuß der Absperrstange einige Zentimeter tief in einer Bodenhülse ortsfest versenkt. Versenkbare Absperrpfosten lassen sich entsperren, herausziehen und kippen. Sie eignen sich daher vor allem zur Absperrung von Parkplätzen, die nicht der Allgemeinheit dienen, sondern einer bestimmten Nutzergruppe wie Krankenwagen oder Rettungsfahrzeugen vorbehalten sind. Im Fall der Fälle lassen sich diese Sperrpfosten sekundenschnell entriegeln.

Im Bereich öffentlicher Verkehrswege sollen Absperrpfosten gute Signalwirkung entfalten. Sie besitzen daher wechselnde rote und weiße Abschnitte, die reflektieren. Auf privatem Terrain wird diese Optik manchmal als störend empfunden. Aus diesem Grunde werden hier Absperrpoller aus Edelstahl bevorzugt verwendet, deren Durchmesser bis zu 306 mm betragen kann. Neben ihrer Funktion als Absperrpfosten werden sie vor allem unter ästhetischen Gesichtspunkten ausgewählt. Edelstahl als Material ist nicht nur witterungsbeständig, sondern auch optisch besonders ansprechend.

Zur Absperrpfosten-Übersicht
Unsere Empfehlungen: