Bewegungsgeräte: clevere Ganzkörpertrainer für mehr Fitness

Bewegungsgeräte_rueckenmassagegeraet-workout-anwendungsbeispielSobald die Sonne scheint, zieht es viele Sportler nach draußen. Kurze Zeit später wimmelt es vor Radfahrern, Joggern und Walkern. Doch es müssen nicht immer die Klassiker sein – schönes Wetter ist eine gute Gelegenheit, um mal etwas Neues zu wagen. Mit Bewegungsgeräten kommt dabei Abwechslung in den Spaziergang oder in den Trainingsplan. Die wetterfesten Vorrichtungen sind wahre Alleskönner und bieten Fitness für jedermann.

Trimm-dich-Geräte: das Rundumtraining bei jedem Wetter

Bewegungsgeräte tragen auf ganzer Linie zur persönlichen Fitness bei. Sie sind für fast jede Altersgruppe und physische Konstitution geeignet. Trimm-dich-Geräte helfen nahezu dem kompletten Bewegungsapparat auf die Sprünge. Sie decken verschiedene Trainingsschwerpunkte ab. Werden unterschiedliche Vorrichtungen miteinander kombiniert, spornen sie die Muskulatur, genauso wie die Kondition und das Koordinationsvermögen zu Höchstleistungen an. Balancepfade fördern den Gleichgewichtssinn. Sie bestehen aus Platten, die mit einem sicheren Handlauf versehen sind. Die Oberkörpermuskulatur kommt bei Liegestützentrainern nicht zu kurz, während hingegen bei Crosstrainern die Arm-Bein-Motorik im Fokus steht. Wer noch keine Übung hat, sollte mit dem Training entsprechend seiner körperlichen Leistungsfähigkeit beginnen. Das gilt besonders für Senioren, Rehasportler und für Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Bewegungsgeräte: mehr Lebensqualität in Städten und Gemeinden

Bewegungsgeräte sind aus Materialien gefertigt, denen intensive Sonneneinstrahlung, Regen, Frost und Schnee nichts anhaben kann. Sie punkten durch robuste Konstruktionen und langlebiger Qualität. Die Elemente bestehen aus rostfreiem Edelstahl sowie aus witterungsbeständigen Kunststoffen. Damit die Fitnessvorrichtungen fest im Erdreich sitzen und jeder Kraftausübung standhalten, werden sie sicher in Betonfundamenten eingegossen.

Fitnessgeräte für den Außenbereich lassen sich überall dort aufstellen, wo gesundheitsbewusste Menschen auf ein öffentliches Sport- und Freizeitangebot zurückgreifen sollen. Die Anwendungsgebiete und Einsatzorte sind vielfältig. An Wald- und Wanderwegen, die auch bei Joggern beliebt sind, machen komplette Trimm-dich-Pfade mit unterschiedlichen Trainingsstationen Sinn. Einzelne Geräte sind für Schulen, Spiel- und Sportplätze ideal. Durch Bewegungsgeräte steigt zudem die Attraktivität von Ortszentren wie Fußgängerzonen. Zu abwechslungsreichen Fitnessparcours zusammengestellt, sorgen sie für mehr Lebensqualität in Kurbädern und in Städten.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:   <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <i> <em>
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung
Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in
unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Empfehlungen: