Bodenmarkierungsbänder – mehr Sicherheit am Arbeitsplatz

BodenmarkierungsbänderHört man den Begriff Arbeitsunfall, dann erscheinen sofort Schreckensbilder von großen Maschinen oder wackligen Baugerüsten im Kopf. Kaum jemand denkt dabei an so etwas Einfaches wie den Fußboden. Doch Studien haben ergeben, dass bis zu 40 Prozent aller Unfälle in Werkstätten, bei Montagen oder in industriellen Fertigungshallen genau dort passieren. Gefährliche Stürze, verursacht durch einen rutschigen, abgenutzten Untergrund, gehören zu den häufigsten Unfallursachen am Arbeitsplatz. Diese Gefahr kann jedoch relativ einfach eliminiert werden. Und das sogar, ohne große Umbaumaßnahmen vornehmen zu müssen. Sogenannte Antirutschbänder oder Bodenmarkierungsbänder reduzieren im Handumdrehen das Rutsch-Risiko und sorgen so für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz.
Richtiger Untergrund sorgt für Standfestigkeit

Antirutschbänder sind Klebebänder mit einer rauen, extrem strapazierfähigen Oberfläche, die in verschiedenen Körnungen erhältlich sind. Die Bodenmarkierungsbänder sind in auffälligen Signalfarben lieferbar, sodass der Anti-Rutsch-Effekt nochmals durch eine optische Warnung vor Gefahrenzonen verstärkt wird. Die Klebekraft ist außerordentlich hoch und hält auch starken Temperaturunterschieden und handelsüblichen Reinigungsmitteln stand. Das Anbringen der Anti Rutsch Tapes ist relativ einfach: Nach einer gründlicher Reinigung und eventuellen Vorbehandlung des Untergrundes werden die Bänder mit einem Primer einfach auf den Boden in Gefahrenbereichen geklebt. Rutschige, unebene oder abgenutzte Böden bieten auf diese Weise sofort mehr Halt und Standfestigkeit.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Antirutschbändern

Die Einsatzbereiche für Antirutschbänder sind beinahe grenzenlos: Die Bodenmarkierung kann an all jenen Stellen angebracht werden, wo eine erhöhte Trittsicherheit nötig ist oder an denen ein Ausrutschen verhindert werden soll. Sie sorgen im Innen- und Außenbereich dafür, dass Kunden und Mitarbeiter im wahrsten Sinne des Wortes nicht den Boden unter den Füßen verlieren.

Einsatzmöglichkeiten für Antirutschbänder:

  • Treppenstufen und Treppenabsätze
  • Trittflächen von Baufahrzeugen
  • Leitern und Gerüste
  • Rampen und Plattformen
  • zur Kennzeichnung von Abstellflächen, Fahrbahnen und Arbeits- oder Sicherheitsbereichen.

Die Bodenmarkierungen lenken zum einen durch ihre optische Präsenz die Aufmerksamkeit auf mögliche Gefahrenzonen. Zum anderen geben sie Halt und Sicherheit, wo diese Eigenschaften besonders gefragt sind. Ausrutschen und Stolpern im Betrieb lassen sich so drastisch verringern, die Zahl der Arbeitsunfälle sinkt. Das senkt hohe Folgekosten bei minimalem Aufwand. Ein Produkt, das sich auszahlt!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:   <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <i> <em>
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung
Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in
unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Empfehlungen: