Gehwege, Parkplätze und Co. effektiv von Schnee und Eis befreien

Leise rieselt der Schnee – was Kinder und Wintersportler freut, wird für Hausbesitzer schnell zum Ärgernis. Eigentümer sind für den Winterdienst auf dem anliegenden Gehweg verantwortlich. Je nach Kommune drohen Geldbußen, wenn der Bürgersteig nicht von Schnee und Eis befreit wird. Mit Vorbereitung und dem richtigen Arbeitsgerät minimieren Eigentümer den Aufwand für den Winterdienst.

Weiterlesen “Gehwege, Parkplätze und Co. effektiv von Schnee und Eis befreien” »

Sicherheit durch Reflexion: Verkehrsspiegel, Industriespiegel und Beobachtungsspiegel

Ob nun im betrieblichen oder im privaten Bereich, viele Bemühungen sind auf die Sicherheit für Gesundheit und Sachgüter gerichtet. Sicherheitsspiegel, wie beispielsweise Verkehrsspiegel, Industriespiegel und Beobachtungsspiegel, stellen eine relativ kostengünstige Möglichkeit dar, um eine potentielle Gefahrenlage zu entschärfen oder diese erst gar nicht entstehen zu lassen.

Weiterlesen “Sicherheit durch Reflexion: Verkehrsspiegel, Industriespiegel und Beobachtungsspiegel” »

Betriebliche Sicherheit: Fluchtwegsicherungen mit System

An vielen Notausgängen finden wir heute elektronische Türwächter. Diese alarmgeschützten Durchgänge sind ein wichtiger Faktor der betrieblichen Sicherheit und Fluchtwegsicherung. Für die Notfallevakuierung reichen die üblichen Ein- und Ausgänge nicht aus. Hierfür sind Notausgänge vorgeschrieben. Der Gesetzgeber verlangt, dass sich diese jederzeit von innen öffnen lassen, trotzdem dürfen sie im Alltag nicht benutzt werden. Dieses Dilemma ‚umschiffen‘ moderne Türwächter oder Panikstangen.

Weiterlesen “Betriebliche Sicherheit: Fluchtwegsicherungen mit System” »

Säulen- und Regalschutzsysteme für mehr Stabilität und Sicherheit

Ob in der Automobilproduktion, im Baugewerbe, auf Parkplätzen oder in Lagerhallen – Sicherheitslösungen wie Säulen- und Regalschutz werden immer wichtiger. Sie schützen einzelne Bereiche ebenso wie gesamte Regalsysteme, trennen ab und vermeiden Ausfallzeiten in Produktionswerken. In Bereichen, in denen mit Flurförderfahrzeugen gearbeitet wird, sind Ramm- und Anfahrschutze eine unerlässliche Sicherheitsmaßnahme, um Personen- und Sachschäden zu vermeiden. Flexibler Säulenschutz aus hochwertigem Kunststoff finden viele Anhänger, da sie rostbeständig, wartungsarm und kosteneffizient sind.

Weiterlesen “Säulen- und Regalschutzsysteme für mehr Stabilität und Sicherheit” »

Absperrpfosten zum Einbetonieren oder Aufdübeln

Für die Errichtung von Absperrpfosten kann es viele verschiedene Gründe geben. So werden verkehrsberuhigte Bereiche oder Fußgängerzonen gerne durch passende Poller vom allgemeinen Verkehr abgeschirmt. Aber auch auf Wald- und Forstwegen oder Privatstraßen lohnt es sich, dem allgemeinen Autoverkehr durch Absperrpfosten Einhalt zu gebieten. Ein durchdachtes System von Absperrpfosten ist zudem häufig auf Industrie- und Betriebsgeländen zu finden, wo abschließbare Varianten dafür sorgen, dass nur berechtigten Personen die Zufahrt möglich ist. Besonders widerstandsfähige Ausführungen sind außerdem oft Bestandteile von Sicherheitskonzepten für öffentliche Veranstaltungen oder besonders schützenswerte Gebäude.

Weiterlesen “Absperrpfosten zum Einbetonieren oder Aufdübeln” »

Verbandkasten oder Verbandskasten ? wie heißt es richtig?

Verbandkasten

Ein Verbandkasten oder eine Verbandtasche enthält alle wichtigen Utensilien, die für eine Erstversorgung nach einem Unfall benötigt werden. Der Inhalt wird nach verschiedenen DIN-Normen für die unterschiedlichen Einsatzzwecke genau festgelegt. Doch heißt es nun eigentlich Verband- oder Verbandskasten? Hier treffen Umgangssprache und Fachsprache aufeinander. Laut StVO und DIN heißt es Verbandkasten ohne dem ?s?. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird jedoch das Fugen-s häufig eingeschoben, dies ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass dank des zusätzlichen ?s? die Aussprache erleichtert wird. Laut dem Duden sind beide Schreibvarianten zulässig.

Weiterlesen “Verbandkasten oder Verbandskasten ? wie heißt es richtig?” »

Chemikalien richtig lagern (Gefahrstoff-Kennzeichnung)

Am 4. August 2020 explodierten 2750 Tonnen Ammoniumnitrat im Hafen von Beirut, über 190 Menschen verloren dabei ihr Leben, über 6500 wurden verletzt. Die falschen Lagerbedingungen des explosiven Ammoniumnitrats führten zu dieser Katastrophe. Unfälle mit Chemikalien können an vielen Orten vorkommen: etwa in der Lebensmittelproduktion, in Forschungseinrichtungen oder Handwerksbetrieben. Wo mit entzündlichen oder giftigen Stoffen gearbeitet wird, lauern auf jeden Fall Gefahren. Meistens sind es Flüssigkeiten oder Gase, die für Großeinsätze der Rettungsdienste sorgen. Aus diesen Gründen gibt es für alle Gefahrstoffe besondere Vorschriften.

Weiterlesen “Chemikalien richtig lagern (Gefahrstoff-Kennzeichnung)” »

Stadtmobiliar: Gibt der Stadt ihren eigenen Look

Stadtmobiliar schafft Raum für Begegnungen und muss in erster Linie funktional sein und den Bürgerinnen und Bürgern gefallen. Gleichzeitig hat es die Aufgabe, zu einem positiven Gesamtbild der Stadt oder Gemeinde beizutragen. Durchdachtes Stadtmobiliar braucht daher ein möglichst einheitliches Design, das ein Gestaltungskonzept erkennen lässt. Dieser Anspruch lässt sich durch den Einsatz von Designserien verwirklichen.

Weiterlesen “Stadtmobiliar: Gibt der Stadt ihren eigenen Look” »

Die wichtigsten Fakten zur Nutzung von Haltverbotsschildern

Jeder Autofahrer kennt die Halteverbotszonen, in denen das Parken mit einem Bußgeld zwischen 10 und 30 Euro geahndet wird. Aus diesem Grund verteufeln viele Autofahrer die Einschränkungen bei der Parkplatzsuche. Dabei können die Verbotszonen bei einem Umzug oder Umbau sogar praktisch sein.

Weiterlesen “Die wichtigsten Fakten zur Nutzung von Haltverbotsschildern” »

Fahrradparker, Fahrradgaragen und Werbefahrradständer in vielen Varianten

Fahrradfahren erfreut sich steigender Beliebtheit als gesundheitsfördernde und nachhaltige Art der Fortbewegung. Leider mangelt es im öffentlichen Raum und oft auch auf privaten Firmengrundstücken an Parkmöglichkeiten für Fahrräder. Und so bleibt den Radfahrern nichts anderes übrig, als ihr Rad an der nächsten Laterne oder auf dem Bürgersteig abzustellen. Dort sind lose geparkte Räder aber unerwünscht, da sie Platz rauben und beim Umkippen sogar Gefahrenquellen darstellen. Auch die Radfahrer selbst haben bei solchen Not-Stellplätzen ein ungutes Gefühl, bieten sie doch meist nicht die gewünschte Sicherheit vor Diebstahl, Beschädigung und Witterung. Nicht nur der öffentliche Bereich, sondern auch Unternehmen profitieren davon, Mitarbeitern und Kunden sichere Fahrradständer anzubieten.

Weiterlesen “Fahrradparker, Fahrradgaragen und Werbefahrradständer in vielen Varianten” »