Leitpfosten als Orientierungshilfe auf der Straße

Leitpfosten_Sockel-Leitpfosten-mitdoppelseitigen-ReflektorenStellen Sie sich eine dunkle Straße vor, an der keine Laternen angebracht sind. Sie sind mit dem Auto unterwegs und kennen die Strecke nicht. Zum Glück befinden sich am Fahrbahnrand Leitpfosten, die Ihnen einen Überblick über den Straßenverlauf geben.
Leitpfosten sind gute Orientierungshilfen bei schlechten Sichtverhältnissen, beispielsweise bei Schnee, Nebel oder Dunkelheit. Sie werden am linken und rechten Rand der Fahrbahn aufgestellt. Sind die Fahrbahnen mehrspurig, dann befinden sie sich nur am rechten Rand der Fahrbahn. Auf der Vorderseite befindet sich ein reflektierendes Rechteck und auf der Rückseite reflektierende Kreise. Leitpfosten, wie sie heute beschaffen sind, wurden bereits im Jahr 1957 in der BRD eingeführt.

Welche Bedeutung hat der Pfeil an Leitpfosten?

Der Pfeil, der sich am Leitpfosten befindet, dient als Orientierungsangabe, in welcher Richtung sich die nächste Notrufsäule befindet – sehr hilfreich bei Pannen und vor allem bei Unfällen. Hierdurch lässt sich wertvolle Zeit gewinnen, die im äußersten Fall über Leben und Tod entscheiden kann.

Warum haben manche Leitpfosten einen farbigen Reflektor?

Wenn sich oben rechts am Leitpfosten zusätzlich zu den weißen Reflektoren ein farbiger Reflektor (der meistens blau ist) befindet, handelt es sich hierbei um einen Wildwarnreflektor. Tiere sollen hierdurch vom Betreten der Fahrbahn abgehalten und Wildunfälle dadurch vermieden werden. Das menschliche Auge kann das blaue, reflektierte Licht übrigens nicht erkennen.

Verschiedene Arten von Leitpfosten

  • Eingrab-Leitpfosten
    Wie es der Name vermuten lässt, wird der untere Teil des Leitpfostens in die Erde eingegraben, sodass ein stabiler Stand gewährleistet ist.
  • Sockel-Leitpfosten
    Dieser Leitpfosten wird in einen Sockel eingelassen, der dann wiederum in die Erde eingegraben wird.
  • Schutzplanken-Leitpfosten
    Da dieser Leitpfosten an einer Schutzplanke befestigt wird, ist er deutlich kürzer als Eingrab- und Sockel-Leitpfosten. Schutzplanken-Leitpfosten befinden sich vor allem in Kurven.
  • Abscher-Leitpfosten
    Durch das Endstück am unteren Teil des Leitpfostens ist dieser besonders “hart im Nehmen”. Selbst, wenn er im Falle eines Unfalls oder durch einen unaufmerksamen Autofahrer umgefahren wird, lässt er sich mehrfach erneut verwenden, ohne einen neuen Leitpfosten aufstellen zu müssen.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:   <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <i> <em>
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung
Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in
unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Empfehlungen: