Präsentationssysteme: Einsatzfelder, Zielgruppen und Nutzen

Präsentationssysteme_35047Unter dem Überbegriff “Präsentationssysteme” fasst man Vorrichtungen unterschiedlicher Art zusammen, die speziell aufbereitete Informationen für eine bestimmte Zielgruppe unkompliziert zugänglich machen sollen. Sie dienen als Orientierungshilfe, Hinweisgeber oder erste inhaltliche Übersicht zu einem spezifischen Thema. Systeme dieser Art werden häufig in kundenorientierten Bereichen eines Unternehmens oder im Rahmen der Mitarbeiterinformation eingesetzt.

Visualisierung von Information: Kompakte Inhalte auf einen Blick

Bei der Verwendung von Präsentationssystemen geht es darum, wichtige Informationenen so aufzubereiten, dass Sie vom Zielpublikum bewusst aufgenommen und zeitnah verarbeitet werden können. Das ist zum Beispiel dort sinnvoll, wo große Verwaltungseinheiten in mehrere Teilbereiche mit unterschiedlichen Zugangsberechtigungen untergliedert sind – etwa auf Spitals- und Firmengeländen, auf dem Universitätscampus oder in Forschungseinrichtungen. Pylone, die mit Gebäudeplänen und farblichen Markierungen versehen sind, helfen dabei, allgemein zugängliche von nicht zugänglichen Bereichen auf einen Blick zu unterscheiden und sich gleichzeitig örtlich zu orientieren. Einen ähnlichen Zweck erfüllen Hinweisschilder oder Schautafeln im Tourismus: Die Markierung von Wegstrecken und eine kurze Beschreibung der Umgebung stellen für Ortsunkundige eine willkommene Hilfestellung dar. Auch innerbetrieblich erfüllen solche Systeme ihren Zweck, da aktuelle dienstliche Informationen allen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden können.

Verschiedene Präsentationssysteme im Überblick

Im Wesentlichen unterscheiden sich Präsentationssysteme nach Orientierungs- und Informationszwecken. Systeme, die der örtlichen Orientierung dienen, bestehen häufig aus Aluminium und sind als Bodenaufsteller, Pylon oder fest verankerbare Infotafel erhältlich. Darunter fallen sowohl traditionelle Wegweisersysteme als auch Wandschilder, Infoleisten oder Leitsysteme. Die meisten verfügbaren Systeme sind für den Indoor- wie den Außenbereich geeignet.

Informationsorientierte Systeme sind darauf ausgerichtet, Inhalte einfach und schnell anpassen oder auswechseln zu können: Sie reichen von einfachen, klassischen Schaukästen über beleuchtbare Systeme bis zu digitalen Infosystemen, die Tablets aufnehmen oder Touchscreens integrieren können.
Zu den klassischen Systemen zählen auch die sogenannten “Kundenstopper“, die vor allem bei der Laufkundschaft Interesse für ein bestimmtes Produkt oder Angebot wecken sollen, aber auch Bodenaufsteller, wie sie in Museen oder für Ausstellungen verwendet werden.

Die minimalistischsten Vertreter der Infopräsentation finden sich unter den sogenannten Tischaufstellern. Am bekanntesten sind sie wohl aus der Gastronomie, wo sie dazu dienen, Tagesmenüs und besondere kulinarische Angebote zu präsentieren oder ganz einfach nur einen Tisch zu reservieren. Ihre erweiterte Form – die Prospekttasche – findet man vor allem im Hotelgewerbe, in Fremdenverkehrsbüros und verschiedenen Freizeitbetrieben.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sicherheitscode (Captcha)
Sie können folgende HTML-Tags benutzen:   <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <i> <em>
**) Der Sicherheitscode erschwert den Mißbrauch des Antwortformulars als Versandplattform für Spam-Mails. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Unsere Empfehlungen: