Prüfplaketten – vielfältige Anwendungszwecke

Prüfplaketten_30.0819_b0Prüfplaketten für Maschinen, Anlagen, Fahrzeuge und Arbeitsmittel

Maschinen und Anlagen, Aufzüge und Leitern, Fahrzeuge und Feuerlöscher: Von der einwandfreien Funktionstüchtigkeit dieser und vieler weiterer Arbeitsmittel hängen die Gesundheit und im schlimmsten Fall das Leben von Menschen ab. Ihre regelmäßige Überprüfung durch qualifizierte Gutachter ist deshalb, je nach Gegenstand, anzuraten oder sogar vorgeschrieben. Die Einhaltung der Standards dokumentieren aussagekräftige Prüfplaketten. Auf ihnen wird die Durchführung der letzten Prüfung, sowie der Name der prüfenden Person festgehalten und/oder das Datum der nächsten fälligen Prüfung fixiert. Eine gültige Prüfplakette bietet somit die Sicherheit, dass es durch die bestimmungsgemäße Nutzung des geprüften Gegenstands zu keinen unerwarteten Unfällen kommen kann. Je nach Anwendungszweck gibt es viele verschiedene Prüfplaketten, die meisten sind aufgrund des verwendeten Klebers bei Ablösungsversuchen selbstzerstörend und damit absolut fälschungssicher.

Prüfplaketten zur rechtssicheren Dokumentation

Ob eine Prüfung zwingend vorgeschrieben oder nur dringend angeraten ist, hängt vom jeweiligen Prüfungsgegenstand ab. Empfehlenswert jedenfalls ist sie immer, da im Ernstfall auch versicherungsrechtliche Aspekte wirksam werden können. Um den Überblick zu behalten, lohnt sich deshalb der Einsatz von Grundplaketten, auf denen die wichtigsten Informationen festgehalten werden. Hierauf aufgebracht werden die eigentlichen Prüfplaketten, in denen die jeweils nächsten Prüftermine durch Einkerbung oder dokumentenechte Faserschreiber dokumentiert werden. Für einen perfekten Durchblick sorgen dabei die Jahresfarben, die auf einen Blick zeigen, in welchem Kalenderjahr die nächste Prüfung zu erfolgen hat. Schon aus Gründen der rechtssicheren Dokumentation lohnt es sich also, hochwertige Prüfplaketten zu verwenden.

Prüfplaketten – kleiner Aufwand, der sich auszahlt

Die Jahreszahl in der Mitte, die Monate numerisch am Rand: Verfalldaten, Kalibrierungstermine, Sicherheitschecks und technische Prüfungen auf Funktionstüchtigkeit lassen sich kinderleicht durch hochwertige Prüfplaketten dokumentieren. Ihr Einsatz lohnt sich, da sie gegebenenfalls vor erheblichen juristischen Konsequenzen schützen. Die bei Stein HGS erhältlichen Plaketten sind dokumentenecht und spezialbeschichtet, sodass sie auch extremen Temperaturen und anderen schwierigen Bedingungen standhalten.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:   <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <i> <em>
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung
Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in
unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Empfehlungen: