Rohrleitungskennzeichnungen sorgen für Übersicht

Rohrleitungskennzeichnung_Rohrleitungskennzeichnungs-Etiketten-Gruppe-4-Brennbare-Gase0Überall dort, wo an Wänden oder Decken Rohrleitungen verlaufen, muss auch klar sein, was genau durch welches Rohr fließt. Im Eigenheim genügen (beispielsweise für Wasser) noch farbliche Kennzeichnungen in Rot und Blau. Aber bei größeren Gebäuden (Kliniken, Industriebetrieben, Behörden, Baustellen etc.) genügt das natürlich nicht mehr. Hier braucht es individuelle Rohrleitungskennzeichnungen, die Auskunft über Inhalt, Flussrichtung und Gefahrenpotenzial geben. Gerade im Falle eines Unfalls, einer Havarie oder eines Brandes können dadurch Leben gerettet und Schäden minimiert werden.

Der Handel kennt sowohl standardisierte als auch individuelle Arten der Rohrleitungskennzeichnung. Maßgeblich dafür sind vor allem die verschiedenen Vorschriften der Bau-, Unfall-, Arbeitsschutz- und Versicherungsbranche.

Zu den einfachsten Arten der Rohrleitungskennzeichnung gehören die sogenannten Pfeilschilder. Diese Schilder sind selbstklebend und können nahezu überall angebracht werden, wo es sinnvoll ist. Durch die unterschiedliche Farbgebung und den Wunschtext der Pfeilschilder lassen sich auch seltene Rohrleitungen sicher, schnell und wirksam kennzeichnen. Außerdem entsprechen alle Pfeilschilder den “Technischen Regeln für Gefahrenstoffe” (TRGS 201) und der DIN 2403.

Bei besonderen Umgebungsbedingungen sind oft auch Kennzeichnungsbänder das optimale Mittel der Wahl. Diese Bänder sind ebenfalls wahlweise standardisiert oder individuell und werden komplett um die Rohre gewickelt. Kennzeichnungsbänder sind extrem stark haftend, hitzebeständig und können mit gravierten Plaketten (Ventilkennzeichnungen) perfekt ergänzt werden.

Speziell für den industriellen und gewerblichen Bedarf bei der Rohrleitungskennzeichnung steht das Kennflex-System zur Verfügung. Es umfasst von Schilderträgern (Edelstahl oder Aluminium) und Schlauchschellen bis zu Montagebändern und Fertigschildern alles, was eine zuverlässige und dauerhafte Kennzeichnung ausmacht. Alle Kennflex-Komponenten sind in Material, Größe und Eigenschaften zwar sehr flexibel, ergänzen sich aber dennoch optimal.

In großen Gebäuden ohne Gefahrenstoffe genügen oft auch schon einige Rohrkennzeichnungen in Form von einfachen Schraubschildern und Spannbändern. Das ist die gebräuchlichste Form der Kennzeichnung, weshalb die Schilder auch in größeren Mengen relativ günstig erhältlich sind. Für Mehrfamilienhäuser, Gaststätten oder Ladengeschäfte beispielsweise sind diese Schraubschilder oftmals die erste Wahl.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:   <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <i> <em>
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung
Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in
unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Empfehlungen: