Sichere Straßen für Schulanfänger

Schulanfang_Sonderschild-SchuleSchon jetzt sind viele Kinder aufgeregt: die Sommerferien stehen vor der Tür und danach geht es in die Schule! Die Erstklässler freuen sich auf ihren ersten Schultag, denn viel Neues kommt auf sie zu. Nicht nur, dass sie nun endlich lesen und schreiben lernen können, müssen sie sich vielfach auch im Straßenverkehr zurechtfinden. Sie fahren allein mit dem Schulbus, mit dem Fahrrad oder müssen den Weg zur Schule zu Fuß zurücklegen.

 Vorbereitung auf den Straßenverkehr

An vielen Kindergärten wird das Thema Verkehrserziehung für die Kinder des letzten Jahrgangs großgeschrieben. Die Kleinen lernen verschiedene Verkehrszeichen kennen und gehen vielleicht den Weg bis zur Schule. Hilfreich ist es, wenn die häufigsten Verkehrsschilder im Kindergarten aufgestellt werden können, sodass beispielsweise ein Parcours mit dem Roller oder Laufrad gefahren werden kann. Die Erzieherinnen sollten sich bei der Auswahl der Schilder natürlich an denen orientieren, die auch auf einem üblichen Schulweg vorkommen. Solche Schilder können auch auf dem Schulhof zu finden sein, wo sich die Kinder im Hortbereich damit vertraut machen können.
Auch die Eltern sollten ihre Kinder auf den ersten Schultag und die nun regelmäßig anstehenden Schulwege vorbereiten. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, den Weg mehrfach zu üben? Das gemeinsame Fahren mit dem Bus, das Schauen, wo die Straße am besten überquert werden kann und die Abfrage über Schilderkenntnisse sind hilfreiche Mittel, um den Kleinen mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu geben. Denn: Wer sich auskennt, macht weniger Fehler und ist sicherer unterwegs!

Sichere Wege für Verkehrsneulinge

An vielen Grundschulen werden von der Polizei Verkehrsschulungen durchführt. In diesem Rahmen können Schilder aufgestellt werden: “Achtung, Schulkinder!” oder “Auf dieser Strecke wie eine Schnecke!” Die Kinder haben viel Spaß am Aufstellen dieser Schilder zur Verkehrsberuhigung und weisen ihre Eltern und andere Erwachsene gern darauf hin, dass sie dort langsam zu fahren haben.
Zudem können kurz vor dem Schulanfang besondere Hinweisschilder aufgestellt werden, die auf den Beginn des neuen Schuljahres und auf die Erstklässler verweisen. Dies kann auch auf Initiative der Eltern geschehen.
Aber auch Verkehrsberuhigungen wie zum Beispiel Temposchwellen sind eine Möglichkeit, den Verkehr dauerhaft zu verlangsamen und so für mehr Sicherheit vor der Schule zu sorgen.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:   <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <i> <em>
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung
Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in
unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Empfehlungen: