Stadtmobiliar: Gibt der Stadt ihren eigenen Look

Stadtmobiliar schafft Raum für Begegnungen und muss in erster Linie funktional sein und den Bürgerinnen und Bürgern gefallen. Gleichzeitig hat es die Aufgabe, zu einem positiven Gesamtbild der Stadt oder Gemeinde beizutragen. Durchdachtes Stadtmobiliar braucht daher ein möglichst einheitliches Design, das ein Gestaltungskonzept erkennen lässt. Dieser Anspruch lässt sich durch den Einsatz von Designserien verwirklichen.

Stadtmobiliar braucht eine einheitliche Linie

Gut gewähltes Stadtmobiliar steigert die Attraktivität der Stadt, trägt zur besseren Kommunikation der Bürgerinnen und Bürger bei und motiviert sie, auch selbst einen Beitrag für ein schönes Stadtbild zu leisten. Zur Gestaltung des öffentlichen Raumes bietet es sich an, einheitlich gestaltete Produktserien einzusetzen. Diese Stadtmobiliar-Serien verbinden ansprechendes Design mit hoher Funktionalität und Stabilität. Natürlich müssen geeignete Produktsysteme auch sicher gestaltet sein. Design, Befestigung und Materialen sind so gewählt, dass keine Unfallquellen entstehen. Nicht zuletzt spielen für Städte und Gemeinden auch die Anschaffungskosten eine Rolle. Die Rentabilität ist ein weiterer wichtiger Aspekt von Stadtmobiliar.

Was gehört alles zu Stadtmobiliar?

Stadtmobiliar einer Serie lässt sich vielfältig kombinieren und wirkt trotzdem immer einheitlich. Unverzichtbare Produkte dieser Kategorie sind Abfallbehälter in unterschiedlicher Größe, Fahrradparksysteme und Poller, die für Ordnung und Sauberkeit sorgen. Auch Pflanzgefäße, Überdachungen, Tische und Bänke zählen zum Stadtmobiliar. Durch sie wird ein Stück Natur in die Stadt geholt und Verweilplätze geschaffen. Dabei sind all diese Produkte witterungsbeständig und widerstandsfähig, ohne dass ihre Ästhetik darunter leidet.

Mit Stadtmobiliar Wohlfühlorte schaffen

Bänke im städtischen Bereich müssen mehr als Rastplätze sein, sie müssen auch Blickfang sein. Robuste Materialien, hochwertige Lacke und Hölzer machen das möglich. Mehreckige Pavillons mit oder ohne Glaseindeckung sind eine attraktive Möglichkeit, geschützte Ruheoasen zu schaffen. Darunter findet man immer häufiger farbenfroh gestaltete Metallbänke oder naturnahe Stitzbänke aus Holz. Tische aus Stahlgitter oder Stahlrohr halten auch starke Temperaturschwankungen problemlos aus und behalten viele Jahre lang ihre ansprechende Optik. Sie lassen sich vielfältig kombinieren und erlauben neue Gestaltungsmöglichkeiten.
Ranksysteme zur Begrünung von Plätzen und Spielplätzen werden neben Pflanzbehältern immer beliebter. Sie schaffen Atmosphäre und machen den öffentlich genutzten Raum attraktiver. Dazu passen Mülltonneneinfassungen, die nicht sofort erkennen lassen, dass sich dahinter Abfallbehälter befinden. Auch Träger, Pfosten und Zäune sind in großer Auswahl verfügbar, so dass ansprechende Begrünungsmöglichkeiten entstehen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:   <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <i> <em>
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung
Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in
unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Empfehlungen: