Sicherheitskennzeichnung – im Wandel der Zeit

Brandschutzschild_Brandmelder_manuell_38a5150Über alle Sprachgrenzen hinweg galt es, eine Bildersprache zu entwickeln, die jede Person auf Anhieb versteht. So kam es bei der Herstellung der Gebotsschilder, Verbotsschilder, Warnschilder und bei der Fluchtwegkennzeichnung zu einheitlichen Piktogrammen, die sich vor dem Hintergrund einer bestimmten Signalfarbe abzeichnen (Gebotsschilder = Blau, Verbotsschilder und Brandschutzschilder = Rot, Warnschilder = Gelb, Fluchtwegkennzeichen und Rettungsschilder = Grün). Im Jahr 2013 wurden in den ASR A1.3 (technische Regeln für Arbeitsstätten) neue, verständlichere Piktogramme festgelegt. Selbst wenn nach der Einführung der nach ISO 7010 international abgestimmten Sicherheitskennzeichen noch die Ausnahmemöglichkeit besteht (ausreichende Begründung nach Durchführung einer Gefährdungsanalyse), empfiehlt es sich, auf ein Plus an Arbeitsschutz und Rechtssicherheit zu setzen.

Weiterlesen “Sicherheitskennzeichnung – im Wandel der Zeit” »

Grundlegende Eigenschaften von Warnzeichen, Verbotszeichen, Gebotszeichen

Wussten Sie, dass Warnzeichen, Verbotszeichen und Gebotszeichen im Sinne der ASR A1.3 („Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“) bestimmte Eigenschaften aufweisen müssen? Wir haben diese Eigenschaften für Sie zusammen gefasst:

Weiterlesen “Grundlegende Eigenschaften von Warnzeichen, Verbotszeichen, Gebotszeichen” »

Notausgänge auch von außen kennzeichnen

Kombischild_Nichtsabstellen_211121Wussten Sie, dass Notausgänge und Notausstiege, die von der Außenseite zugänglich sind, eine zusätzliche Kennzeichnung benötigen?

Gemäß der ASR A2.3 Abschnitt 7(3) und Punkt 4(3) müssen die Türen von der Außenseite mit den Verbotszeichen „Nichts abstellen oder lagern“ gekennzeichnet werden. So wird gewährleistet, dass Fluchttüren und Notausgänge im Ernstfall nicht nur von innen heraus sondern auch nach außen hin frei passierbar sind.

Warnschilder nach DIN EN ISO 7010

Warnschilder haben weit mehr als nur einen Hinweis- oder Informationacharakter. Sie können Leben und Gesundheit von Besuchern und Mitarbeitern schützen. Ganz entscheidend ist dabei die Eindeutigkeit und die Erkennbarkeit möglicher Gefahrenquellen auf den ersten Blick. Deswegen sind Warnschilder unter der Norm DIN EN ISO 7010 aufgeführt und als einheitlicher Standard für Deutschland, Europa und die Welt festgelegt. Durch diese einheitliche Norm können Gefahrenquellen unabhängig davon an welchem Ort im In- oder Ausland man sich aufhält und ob man die regionale Sprache beherrscht schnell und eindeutig erkannt werden.

Weiterlesen “Warnschilder nach DIN EN ISO 7010” »

Neue Piktogramme für Sicherheitszeichen gemäß ASR A1.3

Piktogramme_ASR_1.3_Rettungsschild-Notausgang-links-langnachleuchtendSeit März 2013 ist gilt die ASR A1.3, welche in Deutschland verbindlich für alle Betriebe neue Piktogramme für Sicherheitszeichen vorschreibt.

Dabei müssen auch bestehende Sicherheitszeichen gegen neue ausgetauscht werden. Haben Sie bereits Ihren kompletten Betrieb mit den neuen Sicherheitszeichen ausgestattet und auch Ihre Mitarbeiter bereits entsprechend eingewiesen?

Weiterlesen “Neue Piktogramme für Sicherheitszeichen gemäß ASR A1.3” »

Gefahrenstellen richtig markieren

Kombischild_Flurförderzeuge_21a8050Der Gesetzgeber sieht vor, dass Bau- und Gefahrstellen markiert werden. Der Einsatz und die Anbringung der Gefahren- und Sicherheitskennzeichnung wird von europäischen Richtlinien und nationalen Normen sowie Technischen Regeln vorgeschrieben. Die Markierungen haben dabei den Zweck, Passanten und Verkehrsteilnehmer rechtzeitig bei der Wahrnehmung der Gefahrenstelle zu unterstützen. Aus diesem Grund muss bei der Markierung auch beachtet werden, dass sie zu allen Tages- und Nachtzeiten gut sichtbar angebracht wird.

Weiterlesen “Gefahrenstellen richtig markieren” »