Welche Bedeutung steckt hinter den Begriffen Hoch- und Tiefbau?

Hoch_Tiefbau_fensterstuetze-mitfeuerverzinkter-gewindemuffe-anwendungsbeispiel-fensterstuetze-mit-feuerverzinkter-gewindemuffeUnter Hoch- und Tiefbau sind Tätigkeiten zu verstehen, die im weitesten Sinne mit dem Thema „Bauwesen“ zu tun haben.
Die Hauptunterschiede bestehen grundsätzlich aus dem Ort, wo die geplanten Bauarbeiten stattfinden. Handelt es sich um Bauwerke oberhalb des Erdbodens, gelten sie als Hochbau. Finden die Bautätigkeiten unterhalb oder an der Erdoberfläche statt, gehören sie in die Kategorie Tiefbau. Weiterlesen “Welche Bedeutung steckt hinter den Begriffen Hoch- und Tiefbau?” »

Baustellenabsicherung – mit der notwendigen Ausstattung der gesetzlichen Verpflichtung nachkommen

Baustellenabsicherung_Arbeitsstelle-Nr-123Ziele der Absicherung von Baumaßnahmen

Baumaßnahmen greifen in das öffentliche Leben ein und werden daher oft als notwendiges Übel angesehen. Die ordnungsgemäße Baustellenabsicherung gehört zu den gesetzlich verankerten Pflichten der Bauverantwortlichen. Dabei greifen sowohl das Bürgerliche Gesetzbuch, die Straßenverkehrsordnung und verschiedene Verwaltungsvorschriften als auch die Unfallverhütungsvorschriften des Arbeitsschutzes. Die Absicherung der Baustelle verfolgt dabei zwei wichtige Ziele: zum einen müssen Fußgänger, Radfahrer oder auch Fahrzeuge vor Gefahren geschützt werden, die von der Baustelle ausgehen können. Zum anderen sollen aber auch gefährliche Situationen verhindert werden, die den Bauarbeitern durch den laufenden Verkehr vor der Baustelle drohen. Weiterlesen “Baustellenabsicherung – mit der notwendigen Ausstattung der gesetzlichen Verpflichtung nachkommen” »

Sicherheit auf der Baustelle

Baustellenabsicherung_20250_b1Baustellenabsicherung und Betriebssicherheit – darauf sollten Sie achten

Bei der Absicherung eines Bauplatzes ist es wichtig, Gefahrenquellen für Unbeteiligte zu beseitigen oder auf ein Minimum zu reduzieren. Wer die Vorsichtsmaßnahmen mit einem Schulterzucken abtut, kann schnell mit einem Haftungsfall konfrontiert werden. Dies geschieht, wenn eine Person aufgrund nicht vorschriftsmäßiger oder fehlender Sicherung zu Schaden kommt. Sollten Sie eine Baustelle planen, welche unmittelbare Auswirkungen auf den Straßenverkehr hat, müssen Sie sich vorab mit der zuständigen Straßenverkehrsbehörde in Verbindung setzen. Die Behörde wird dann anordnen, mit welchen Verkehrszeichen der Bauplatz abzusichern ist. In diesem Zusammenhang gibt es strikte Regelungen, wie die Sicherheitsmaßnahmen im Detail auszusehen haben. Darüber hinaus müssen Bauherren dafür sorgen, dass die Grundsätze der Gefahrenvermeidung bei der Planung und Ausführung bedacht werden. Im Allgemeinen wird diese Aufgabe von einem Koordinator oder Fachmann übernommen, da dies die größtmögliche Rechtssicherheit für alle Projektbeteiligten schafft. Weiterlesen “Sicherheit auf der Baustelle” »