Brandschutz: Wie gut ist Ihr Unternehmen vorbereitet?

38A5005_Y_01Unter anderem ist der wirtschaftliche Erfolg einer Firma davon abhängig, dass ein reibungsloser und schadenfreier Betriebsablauf gewährleistet ist. Durch das Ergreifen vorbeugender und konsequenter Brandschutzmaßnahmen im technischen, baulichen und organisatorischen Bereich sowie dem Erkennen von Brandrisiken lässt sich die Sicherheit im Unternehmen deutlich steigern. Weiterhin ist der Schutz der Arbeitnehmer bedeutsam. Arbeitgeber haben entsprechend der Tätigkeiten, der Mitarbeiterzahl sowie der Art der Arbeitsstätte die Maßnahmen zu treffen, welche für die Evakuierung der Angestellten, die Erste Hilfe und die Brandbekämpfung nötig sind. Weiterlesen “Brandschutz: Wie gut ist Ihr Unternehmen vorbereitet?” »

Die Änderungen in der Brandschutzordnung (DIN 14096) und die Folgen

Aushang_Branfallverhalten_43a5950Hinter der etwas sperrigen Bezeichnung „DIN 14096“ verbirgt sich die Brandschutzordnung, ein Regelwerk, in dem das Verhalten und die notwendigen Schritte bei einem Brand in öffentlichen Gebäuden oder Betrieben geregelt sind. Erarbeitet wurde die Brandschutzordnung vom Normenausschuss für Feuerwehrwesen (FNFW), der das Regelwerk im Herbst 2013 auf den neusten Stand gebracht hat. Für die betroffenen Gebäude bringt diese Aktualisierung einige Änderungen mit sich.

Weiterlesen “Die Änderungen in der Brandschutzordnung (DIN 14096) und die Folgen” »

Die Brandschutzverordnung – was tun, wenn’s brennt?

Aushang_Branfallverhalten_43a5950Brände, Rauchentwicklungen und ähnliche Unfälle lassen sich nicht immer vermeiden. Brechen sie erst einmal aus, muss schnell, kompetent und gemeinschaftlich gehandelt werden. Die gültige Brandschutzverordnung sagt, wie nun vorzugehen ist.

Neue Regeln – bekannter Inhalt

Seit Mai 2014 gilt die Brandschutzordnung DIN 14096. Sie geht aus den zuvor erlassenen Regelungen hervor und und führt diese zusammen. So bestehen nach wie vor die drei inhaltlichen Teile, auf die nachfolgend eingegangen wird:

Weiterlesen “Die Brandschutzverordnung – was tun, wenn’s brennt?” »