Betriebliche Sicherheit: Fluchtwegsicherungen mit System

An vielen Notausgängen finden wir heute elektronische Türwächter. Diese alarmgeschützten Durchgänge sind ein wichtiger Faktor der betrieblichen Sicherheit und Fluchtwegsicherung. Für die Notfallevakuierung reichen die üblichen Ein- und Ausgänge nicht aus. Hierfür sind Notausgänge vorgeschrieben. Der Gesetzgeber verlangt, dass sich diese jederzeit von innen öffnen lassen, trotzdem dürfen sie im Alltag nicht benutzt werden. Dieses Dilemma ‚umschiffen‘ moderne Türwächter oder Panikstangen.

Weiterlesen “Betriebliche Sicherheit: Fluchtwegsicherungen mit System” »

Erste-Hilfe-Maßnahmen im Betrieb

Jeder Bürger ist nach dem StGB zu Erster Hilfe verpflichtet, sofern er sich dadurch nicht selbst in erhebliche Gefahr bringt. Im Unternehmen hat der Arbeitgeber dafür zu sorgen, dass Erste Hilfe geleistet werden kann. Ferner muss er gemäß geltender Unfallverhütungsvorschriften personell, organisatorisch und materiell Unfallprävention betreiben. So ist er zum Beispiel verpflichtet, Verbandsmaterial zur Verfügung zu stellen, es zu kennzeichnen und alle Mitarbeiter darüber zu informieren, was im Notfall zu tun ist. Der Arbeitgeber hat auch die Pflicht, einen Erste-Hilfe-Plan auszuhängen und seine Mitarbeiter einzuweisen. Ein Betrieb mit bis zu 20 Mitarbeitern muss mindestens einen Ersthelfer haben. Dieser hat eine Ersthelfer-Ausbildung absolviert.

Weiterlesen “Erste-Hilfe-Maßnahmen im Betrieb” »

Fluchtwegkennzeichnungen: lebensrettend im Notfall

Rettung_Rettungs-Zusatzschild-NotausgangStellen Sie sich vor, Sie stehen im Flughafen und finden Ihr Gate nicht. Das wird kaum passieren, denn ein durchdachtes und klar strukturiertes Navigationssystem sorgt dafür, dass Sie schnell und ohne Umwege zum Flugsteig gelangen. In Betrieben, Behörden und in öffentlichen Gebäuden kommt im Notfall ein ähnliches System zum Einsatz. Bei der Evakuierung ist es wichtig, nicht einen bestimmten Punkt, sondern umgehend den nächstgelegenen Notausgang zu erreichen. Dabei helfen Fluchtwegkennzeichnungen. Weiterlesen “Fluchtwegkennzeichnungen: lebensrettend im Notfall” »

Umweltschutz und wirtschaftlicher Erfolg Hand in Hand: Die Stein HGS zeichnet sich bei ÖKOPROFIT aus

Ökoprofit _BlogWirtschaftsförderung und Umweltschutz vor Ort

Bereits seit 2011 besteht die Kooperation der Freien und Hansestadt Hamburg mit dem Landkreis Harburg, zu dem auch die Gemeinde Seevetal gehört, mit dem Ziel „ÖKOPROFIT“ auch in an Hamburg angrenzenden Regionen anzubieten. Was ist ÖKOPROFIT? Das Programm bietet einen Einstieg in das betriebliche Umweltmanagement mit einem Zertifizierungsverfahren. Es ist zur Zeit das erfolgreichste Modell zur Wirtschaftsförderung und Umsetzung von Umweltmanagement in Deutschland. Nach umfangreichen Investitionsmaßnahmen für eine positivere Umweltbilanz wurden wir, die Stein HGS, mit dem ÖKOPROFIT Zertifikat ausgezeichnet. Ein Bestandteil der umgesetzten Maßnahmen wir die Einführung des „papierlosen Büros“.

Projekt „Papierloses Büro“

Viel Herzblut wurde in das Projekt „papierloses Büro“ investiert. Bereits durch kleinere Maßnahmen konnten Kosten eingespart und die Umweltbilanz verbessert werden. Eine gezielte Beleuchtung an den Arbeitsplätzen, eine Trinkwasseraufbereitung anstelle regelmäßiger Getränkelieferungen sowie eine optimierte Kühlung des Unternehmensservers gehören beispielsweise zu den vorgenommenen Änderungen. Allein durch diese Maßnahmen reduzierte sich der CO2 Ausstoß um mehr als 4.000 kg. Die Investition lohnen sich selbstverständlich auch wirtschaftlich: Langfristige Einsparungen durch den geringeren Papierverbrauch und durch die höhere Energieeffizienz. Verbesserte Prozesse im Controlling und ein besserer Umgang mit Rechtsfragen in den Bereichen Arbeitssicherheit, Gefährdungsbeurteilungen und den Umgang mit Gefahrstoffen sind weitere Vorteile der Modernisierungsmaßnahmen.

Umweltschutz auch in Zukunft

Doch damit nicht genug, auch nach dem ÖKOPROFIT Zertifikat stehen weitere Optimierungsprozesse an. Beispielsweise soll die Abfalltrennung weiter verbessert und die gesamte Abfallmenge reduziert werden. Die Stein HGS stellt sich auch in Zukunft aufkommenden Umweltfragen und positiven Lösungsansätzen für eine umweltfreundlichere Unternehmensstruktur.

Sicherheit und Schule: Risiken erkennen und minimieren

Sicherheit_an_Schulen_25375_b1Sicherheitsfragen spielen an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen stets eine bedeutende Rolle, da durch das hohe Aufkommen, vornehmlich junger Personen, ein ständiges Verletzungsrisiko besteht. Folglich besteht eine Pflicht des Schulträgers, seine Schüler vor Gefahren jeder Art zu schützen. In der Praxis ist die Schulleitung die intern zuständige und auch nach außen verantwortliche Stelle. Der Schaffung und Einhaltung angemessener Sicherheitsmaßnahmen kommt damit im Schulumfeld höchste Priorität zu. Weiterlesen “Sicherheit und Schule: Risiken erkennen und minimieren” »

Fluchtwegsicherung – wichtig für Leib und Leben

blogLeider hört man immer wieder nach einer Katastrophe, dass der Fluchtweg versperrt war. Verzweifelte Menschen waren in einer ausweglosen Situation gefangen, weil der rettende Weg nach draußen nicht genügend gekennzeichnet oder sogar blockiert war. Diese schrecklichen Nachrichten erschüttern jeden und zeigen in aller Deutlichkeit: Die Fluchtwegsicherung muss immer oberste Priorität haben! Weiterlesen “Fluchtwegsicherung – wichtig für Leib und Leben” »

Fluchttüren effektiv sichern mit Türwächtern von Stein HGS

Türwächter_Schwenkbedienung_902170Der Name ist hier Programm, denn „Not“-Ausgänge sind Fluchtwege, die im Normalfall nicht unbefugt betreten werden sollen. Um Notausgänge, Brandschutztüren oder ähnliche Bereiche effektiv zu sichern, stehen eine Reihe ausgeklügelter Türwächter-Systeme zur Verfügung.

Weiterlesen “Fluchttüren effektiv sichern mit Türwächtern von Stein HGS” »

Verbandsschrank, Türwächter und Notausgang sind heimliche Lebensretter

Die richtige und verständliche Kennzeichnung von Rettungs- und Fluchtwegen, Feuerlöschern oder Notfallkoffern kann Leben retten. Insbesondere in stark frequentierten öffentlichen Gebäuden (Ämter, Krankenhäuser) oder in Betrieben, Stadien und Festhallen sind Aushänge, Fluchtwegsicherungen und Notfallhinweise wegen den ortsunkundigen Besuchern unverzichtbar. Deshalb sollten Sie – unabhängig von den offiziellen Überprüfungen durch Feuerwehr, Ordnungs- oder Gewerbeamt – auch selber für eine ausreichende Beschilderung sorgen.

Weiterlesen “Verbandsschrank, Türwächter und Notausgang sind heimliche Lebensretter” »

Neue Piktogramme für Sicherheitszeichen gemäß ASR A1.3

Piktogramme_ASR_1.3_Rettungsschild-Notausgang-links-langnachleuchtendSeit März 2013 ist gilt die ASR A1.3, welche in Deutschland verbindlich für alle Betriebe neue Piktogramme für Sicherheitszeichen vorschreibt.

Dabei müssen auch bestehende Sicherheitszeichen gegen neue ausgetauscht werden. Haben Sie bereits Ihren kompletten Betrieb mit den neuen Sicherheitszeichen ausgestattet und auch Ihre Mitarbeiter bereits entsprechend eingewiesen?

Weiterlesen “Neue Piktogramme für Sicherheitszeichen gemäß ASR A1.3” »

Fluchtwege in Betrieben und öffentlichen Gebäuden kennzeichnen

Rettungszeichenleuchte_Fux_20511Die Bedeutung von Fluchtwegen in Betrieben und öffentlichen Gebäuden wird nicht selten massiv unterschätzt. Zwar sehen diverse Bauvorschriften, Evakuierungspläne und Notfallszenarien eine umfassende Fluchtwegkennzeichnung vor, aber gerade nach Renovierungen, Umbauten oder Umzügen sind entsprechende Hinweise und Piktogramme nicht selten das Letzte, was angebracht wird. Dabei sind im Notfall gut ausgeschilderte Fluchtwege ein wesentlicher Bestandteil bei der Rettung von Leben und Gesundheit.
Weiterlesen “Fluchtwege in Betrieben und öffentlichen Gebäuden kennzeichnen” »