Chemikalien richtig lagern (Gefahrstoff-Kennzeichnung)

Am 4. August 2020 explodierten 2750 Tonnen Ammoniumnitrat im Hafen von Beirut, über 190 Menschen verloren dabei ihr Leben, über 6500 wurden verletzt. Die falschen Lagerbedingungen des explosiven Ammoniumnitrats führten zu dieser Katastrophe. Unfälle mit Chemikalien können an vielen Orten vorkommen: etwa in der Lebensmittelproduktion, in Forschungseinrichtungen oder Handwerksbetrieben. Wo mit entzündlichen oder giftigen Stoffen gearbeitet wird, lauern auf jeden Fall Gefahren. Meistens sind es Flüssigkeiten oder Gase, die für Großeinsätze der Rettungsdienste sorgen. Aus diesen Gründen gibt es für alle Gefahrstoffe besondere Vorschriften.

Weiterlesen “Chemikalien richtig lagern (Gefahrstoff-Kennzeichnung)” »

Lithium-Batterien: Powerzellen mit Explosionsgefahr

Lithium-Batterien_Gefahrenetiketten-Verpackungskennzeichnung-BatterieNahezu in jedem Bereich sind heutzutage Lithium-Batterien oder -Akkus zu finden. Überall dort, wo viel Leistung benötigt wird, jedoch kein Kabelanschluss möglich ist, kommen die leistungsstarken Energiespeicher zum Einsatz – beispielsweise in Laptops, Smartphones und Tablets. Auch bei Elektroautos und E-Bikes wird auf diese Technologie gesetzt. Die Powerzellen bergen jedoch auch einige Gefahren, denn bei unsachgemäßer Handhabung besteht eine hohe Explosions- und Brandgefahr – dies mussten die Benutzer einiger Smartphones in jüngster Vergangenheit leidvoll feststellen.

Die hohe Explosions- und Brandgefahr ist der Grund dafür, dass Lithium-Batterien schon seit längerem zu den Gefahrgütern der Klasse 9 (Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände) zählen. Weiterlesen “Lithium-Batterien: Powerzellen mit Explosionsgefahr” »

Gefahrguttransporte – eine korrekte Gefahrenstoffkennzeichnung ist Pflicht

Gefahrguttransporte_Warntafel-nach-ADR-klappbarAuf dem Wasser- oder Luftweg, der Schiene oder Straße – gefährliche Chemikalien werden heute überall als Gefahrgut transportiert. Da die beförderten Güter nicht unbedenklich sind, ist unbedingt auf eine genaue Kennzeichnung sowie exakte Transportsicherung zu achten. Dies kann insbesondere bei Unfällen lebenswichtig sein. Weiterlesen “Gefahrguttransporte – eine korrekte Gefahrenstoffkennzeichnung ist Pflicht” »

Seewasserbeständige Gefahrenetiketten als Garant für Sicherheit

Gefahrenetiketten_212260Für den Transport von Chemikalien in Behältern gelten besonders strenge Bestimmungen. Falls diese Produkte mit einem Schiff transportiert werden, ist es zum Beispiel nötig, dass die Gefahrenetiketten, die auf den Behältern angebracht sind, sowohl beim Beladen als auch beim Entladen gut sichtbar sind. Dadurch wissen die Arbeiter im Hafen, dass sie hier Stoffe verladen, bei denen sie besonders aufmerksam sein müssen. Darüber hinaus reicht Fachleuten ein Blick auf die Etiketten aus, um zu erfahren, wie diese transportiert, verladen und gelagert werden sollten.

Weiterlesen “Seewasserbeständige Gefahrenetiketten als Garant für Sicherheit” »

Gefahrenzettel reduzieren das Transportrisiko und erhöhen die Aufmerksamkeit

Gefahrenzettel_GGVSE_212262Die Notwendigkeit einer korrekten Gefahrgutkennzeichnung kann gar nicht hoch genug herausgestellt werden. Der Transport gefährlicher Stoffe, Substanzen oder Materialien ist besonders heikel, weil bei der Reaktion mit anderen Stoffen unberechenbare Katastrophen entstehen können. Darüber hinaus macht erst die Kennzeichnung auch anderen Verkehrsteilnehmern die lauernden Gefahren bewusst.

Weiterlesen “Gefahrenzettel reduzieren das Transportrisiko und erhöhen die Aufmerksamkeit” »

Gefahrgut: 10 ADR-Änderungen

Zifferntafel_Tankfahrzeuge_20193Sind Gefahrenzettel und Einstofftafeln nach den ADR-Änderungen noch gültig?

Der Transport von Gefahrgut im öffentlichen Straßenverkehr unterliegt strengen Vorschriften, die im Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße einheitlich geregelt sind. Diese auch als ADR bekannten Richtlinien haben sich nun zum 1. Januar 2015 teilweise geändert.

Weiterlesen “Gefahrgut: 10 ADR-Änderungen” »