Temposchwellen und Co zur Verkehrsberuhigung – wo und wann sie zum Einsatz kommen

Verkehrsberuhigung_temposchwelle-20-km-hmit-reflektorenIn vielen Bereichen der Stadt sind Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung nötig. Verschiedene Verkehrsteilnehmer sind oft zur gleichen Zeit unterwegs. Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger teilen sich die Verkehrswege. Besonders zum Schul- und Arbeitsbeginn sowie am Nachmittag sind die Straßen überfüllt. Damit es Autofahrern leichter fällt, sich an die vorgegebenen Tempolimits zu halten, und damit Unfälle vermieden werden, haben sich Temposchwellen und Geschwindigkeitshemmer bewährt. Weiterlesen “Temposchwellen und Co zur Verkehrsberuhigung – wo und wann sie zum Einsatz kommen” »

Verkehrsberuhigung vor der Schule bringt Sicherheit für Schulanfänger

Verkehrsberuhigung_Schulstart_34794_b2Schulanfänger sind Verkehrsanfänger
Endlich Schulkind! Für Erstklässler beginnt jetzt ein ganz neuer Lebensabschnitt. Doch Lesen und Rechnen lernen sind nur zwei der Herausforderungen, die sie meistern sollen. Die jungen Schüler erhalten einen neuen Tagesablauf, sie müssen sich in ihrer neuen Schulumgebung zurechtfinden und ihre Mitschüler und die Lehrer kennenlernen. Nach einer kurzen Eingewöhnung, in der die Kinder noch von ihren Eltern zur Schule gebracht werden, sollen sie den Weg zur Schule allein bewältigen. Einige von ihnen nutzen dafür sogar öffentliche Verkehrsmittel. Schulanfänger sind meist auch Verkehrsanfänger – umso wichtiger ist es, dass alle anderen Verkehrsteilnehmer besondere Rücksicht nehmen! Schulnahe Bereiche gelten in vielen Städten und Gemeinden als kritisch, denn hier treffen verkehrsunerfahrene Kinder auf gestresste Auto- und Radfahrer. Im Interesse der Sicherheit unserer Kinder gilt es hier, Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung umzusetzen. Weiterlesen “Verkehrsberuhigung vor der Schule bringt Sicherheit für Schulanfänger” »

Tag der Verkehrssicherheit

19536_Temposchwelle_RiderJeweils am 3. Samstag im Juni veranstaltet der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) traditionell den Tag der Verkehrssicherheit, an dem sich viele Partner beteiligen. Der Tag wurde 2005 von der DVR zum ersten Mal ins Leben gerufen. Bundesweit beteiligen sich alle Mitglieder, Städte, Gemeinden, Unternehmen und alle weiteren Interessenten, verschiedene Veranstaltungen zum Thema ?Gemeinsam für mehr Sicherheit? zu organisieren. Weiterlesen “Tag der Verkehrssicherheit” »

Verkehrsberuhigung und Schulwegschild: sicherer Start für ABC-Schützen

Schulwegschild_ksw10121021Erfreulicherweise ist die Zahl der Verkehrsunfälle, in die Kinder involviert sind, deutlich rückläufig, aber immer noch stellt die Bewältigung des Schulweges eines der höchsten Risiken für die kleinen Verkehrsteilnehmer dar. So verunglückten im Jahre 2012 insgesamt rund 24.000 Kinder. Ein Fünftel der Unfälle ereignete sich auf dem Schulweg. Es gilt somit, erhebliche Anstrengungen zu unternehmen, um diese Zahl weiter zu reduzieren.

Weiterlesen “Verkehrsberuhigung und Schulwegschild: sicherer Start für ABC-Schützen” »

Gefahrenstellen richtig markieren

Kombischild_Flurförderzeuge_21a8050Der Gesetzgeber sieht vor, dass Bau- und Gefahrstellen markiert werden. Der Einsatz und die Anbringung der Gefahren- und Sicherheitskennzeichnung wird von europäischen Richtlinien und nationalen Normen sowie Technischen Regeln vorgeschrieben. Die Markierungen haben dabei den Zweck, Passanten und Verkehrsteilnehmer rechtzeitig bei der Wahrnehmung der Gefahrenstelle zu unterstützen. Aus diesem Grund muss bei der Markierung auch beachtet werden, dass sie zu allen Tages- und Nachtzeiten gut sichtbar angebracht wird.

Weiterlesen “Gefahrenstellen richtig markieren” »

Verkehrsberuhigung – Ein wichtiges Thema für mehr Verkehrssicherheit

Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung dienen der Verlangsamung des Straßenverkehrs oder der Reduzierung des Durchgangsverkehrs, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und die Lebensqualität in Wohnbereichen zu verbessern. Durch eine angepasste Fahrweise sollen Unfallgefahren reduziert werden.

Weiterlesen “Verkehrsberuhigung – Ein wichtiges Thema für mehr Verkehrssicherheit” »