Wann eine Bodenmarkierung sinnvoll ist

Bodenmarkierungsgeraet_20427-anwDie Bodenmarkierung ist für die täglichen Betriebsabläufe auf Fahrbahnen, Baustellen, in Parkhäusern oder in Industrie- und Lagereinrichtungen von großer Bedeutung. Sie erlaubt der Belegschaft bzw. den Kunden das zielgenaue Auffinden von Regalen oder Parkpositionen, warnt vor Gefahren und grenzt verschiedene Bereiche sichtbar voneinander ab. Je nach Einsatzbereich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, eine Bodenmarkierung zu realisieren. Dabei sind sowohl dauerhafte als auch temporäre Lösungen verfügbar, die je nach Bedarf eingesetzt werden. Dieser Bedarf sollte zuerst ermittelt werden, damit das richtige Produkt gewählt wird.

Der Einsatzbereich bestimmt die Materialanforderungen

Je nach Einsatzbereich kann man die Bodenmarkierung durch das Auftragen spezieller Markierungsfarben oder durch Markierungsbänder schnell und einfach realisieren. Auch Sprühfarben oder fertige Markierungen aus thermoplastischen Symbolen oder Markierungsnägel bieten sich an. Für die einfache Bodenmarkierung sind Markierungsbänder in Standardausführungen oft ausreichend. Die Handhabung ist mit speziellen Abrollgeräten besonders bequem. Neben der Antirutsch-Beschichtung gibt es Bänder mit einer nachleuchtenden Beschichtung für dunkle Bereiche. Sie werden oft in Verbindung mit reflektierenden Varianten eingesetzt. Für hohe Beanspruchungen muss die Beständigkeit gegen Abrieb gegeben sein, wie er etwa durch Gabelstapler und andere Fahrzeuge entstehen kann. Auch hierfür gibt es spezielle Markierungsbänder. Für eine dauerhafte Bodenmarkierung sind Bodenfarben eine haltbare und einfach zu verarbeitende Alternative. Sie lassen sich jedoch nicht wieder so leicht entfernen, wie es bei selbstklebenden Bändern der Fall ist.

Wo sollte Antirutsch nicht fehlen?

Im Freien ist es fast immer sinnvoll, Markierungen mit Antirutsch zu verwenden, denn bei Regen oder anderen ungünstigen Wetterbedingungen vermindert dies die Unfallgefahr erheblich. Aber auch in Gebäuden, Produktionsstätten und Lagerhallen kann es zu unvermittelten Rutschgefahren kommen. Austretende Betriebsstoffe, Leckagen an Lagerware, Feuchtigkeit und andere Faktoren können selbst in Innenräumen den Einsatz von Antirutsch bei Bodenmarkierungen erfordern. Die selbstklebenden Bänder sind bevorzugt dort einzusetzen, wo eine schnelle, flexible und kostengünstige Bodenmarkierung gewünscht ist, die im Bedarfsfall einfach zu entfernen ist.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:   <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <i> <em>
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung
Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in
unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Empfehlungen: